Gabriele A.

Wenn Opa in`s Gras beißt...

 

 

Es wandert der Großvater Ferdinand Pichel
ganz stolz mit dem Enkelsohn Justin Finn Michel
quer durch´s Gestrüpp Unterholz Wald und Flur
so stolpern die beiden froh durch die Natur


Stolz trällert der Opa grell die Waldeslust
am Bache lauthals mit erhobener Brust
Es sprudelt heraus wie aus einer Fontäne
dann nimmt er n´en Grashalm just zwischen die Zähne


Mein Sonnenschein sprich was hat dich jetzt erfreut
Mein Papa der sagte zur Mama erst heut
Wenn Opa ins Gras beißt unvoreingenommen
dann werden wie ein neues Auto bekommen…


Nordwind

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele A.).
Der Beitrag wurde von Gabriele A. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.10.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Erlebtes Leben: Emotionen – Impressionen von Fritz Rubin



Wie herbstlich wird die Dämmerung,
wie gläsern ihrer Lüfte Kühle,
die Schatten liegen auf dem ›Grün‹
und rufen leis’ »Auf Wiederseh’n!«

Der Sommer sagt: »Adieu, macht’s gut,
ich komme wieder nächstes Jahr!«
Entflammt noch einmal mit aller Macht
den ganzen Horizont mit seinen bunten Farben!

Wehmut tief in meinem Herzen
und Hoffnung zugleich,
glückselig
das
Erinnern

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Gabriele A. hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Der gereimte Witz" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele A.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

F a r b e n f r o h von Gabriele A. (Humor - Zum Schmunzeln)
Paster ? von Heinz Säring (Der gereimte Witz)
Das Heim von Karl-Heinz Fricke (Das Leben)