Brigitte Waldner

Oktobermorgen

Am Morgen erklettert die Sonne
die Berge im rosigsten Licht,
und mit ihr errötet der Himmel,
die Quellwolken machen ihn dicht.

Ich höre den Fluss leise plätschern,
die Vöglein erspähe ich nicht,
ich kann ihr Gezwitscher erlauschen,
der Nebel übt vorerst Verzicht.

Natur wird im Spätherbst viel stiller,
obgleich sie mit Farben besticht,
die Nacht wird um einiges kühler,
und dunkler erscheint ihr Gesicht.

Das Heu auf den Wiesen geerntet,
erscheinen sie wiederum schlicht,
befreit sind die Felder von Früchten,
erfüllt hat die Erde die Pflicht.

Es möchte das Land einen Regen,
noch ist aber keiner in Sicht,
wie liebevoll rauschen die Blätter,
bevor noch die Trockenheit bricht.


© Brigitte Waldner


Aktuelles Foto vom 12.10. um 11.10 h:
„Sensationell grüne Landschaft im Oktober 2018“
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.10.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Erlebtes Leben: Mein Meerestraum von Fritz Rubin



Versunken in des Meeres Brandung / sitz’ ich am weiten Strand, / das Salz der Gischt auf meinen Lippen, / durch meine Finger rinnt der Sand.
Ich schließ’ die Augen, / geh’ ein in die Unendlichkeit, / es ist ein irres Sehnen / bis hin zur Ewigkeit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Jahreszeiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Was ist tröstliche Gerechtigkeit? von Brigitte Waldner (Einsicht)
Zeichen vom Herbst von Karl-Heinz Fricke (Jahreszeiten)
Das Rotweingedicht von Uwe Walter (Verrücktheiten)