Christine Bücker

Vergiß es nicht

Vergiß nicht zu lieben
den Augenblick das Jetzt
alles was dir geblieben
auf eine Karte gesetzt.

Vergiß nicht zu träumen
suche dir dafür Raum
Vögel sitzen auf Bäumen
leb auch du dein Traum.

Vergiß nicht zu schauen
auf alles was geschieht
du hast doch Gottvertrauen
in dessen Hände alles liegt.

Vergiß nicht Neues zu wagen
sei deiner dir stets gewiß
wenn auch an manch Tagen
keiner an deiner Seite ist.

Vergiß nicht zu hoffen
glaube an der Liebe Kraft
hast sie doch getroffen
und Vieles schon geschafft.

Vergiß nicht den Mut
vertrau deinem Gespür
und was dir gut tut
sei dankbar dafür.

Vergiß nicht die Liebe
mit all ihren Seiten
teil aus keine Hiebe
laß dich nicht verleiten.

Vergiß nicht zu Danken
für Brot und für Wein
komm nicht ins wanken
du bist nicht allein.

Vergiß nicht das Handeln
versuche du selbst zu sein
Manches wird sich wandeln
trügt auch erst der Schein.

Vergiß nicht dein Begehren
du bist es um die es geht
mußt dich eben wehren
wenn man dich mißversteht.

Vergiß nicht zu Verzeihen
was geschehen ist vorbei
Neues wir sicher gedeien
komm sei auch du dabei.

© Christine Bücker

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Christine Bücker).
Der Beitrag wurde von Christine Bücker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.10.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Vier Graupapageien und ein Happy Oldie von Fritz Rubin



Gestatten, dass ich mich vorstelle. Ich heiße Pedro und bin ein Graupapagei, ja, genau, der mit dem schwarzen Krummschnabel, der weißen Maske, dem grauen Gefieder und den roten Schwanzfedern. Meine drei Freunde Kasimier, genannt »Karl-Karl Kasel«, Grete, genannt »Motte-Maus« oder »Prinzessin«, Peter, genannt »O«, und ich leben seit Dezember 1994 in einem schönen Einfamilienhaus in einem Dorf in der Vorharzregion. Ich habe mir vorgenommen, aus meinem Leben zu berichten, was mir alles so passiert ist, wie mein Tagesablauf ist und war und was mich alles so bewegt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Christine Bücker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Tag der deutschen Einheit von Christine Bücker (Weltpolitik)
Der Haustyrann von Christiane Mielck-Retzdorff (Das Leben)
HERBSTLIED von Christine Wolny (Das Leben)