Marlene Remen

ENTRÜMPEL YOUR LIFE !!! IN MUNDART

Leev Lückcher, nee, ech sach et üch, et kütt e Zeuch zosamme.
Om Speicher, jo, un och em Keller, fängt et schon an zu gammele.

Nu wütt et Zick, eraus domet, wat sull dat dann noch hei ?
Es doch schon asbach uralt jo, och nee, es net mie schön.

Wo fang ech an, wo hür ech op, dat es zuirscht die Frog.
Klamotten, kumme en dä Sack, die stell ech an de Stroß.

Doch all dat Elektronikzeuch, kannste dobei net donn.
Dä Schrottfritz kütt fast jeden Dach, dä litt et Zeuch jo stonn.

Leere Kartongs, die mach ech kleen, ins blaue Tönnche rein.
Unnütz Jeschirr, es schon su alt, un hätt och soviel Spröng.

Klamotte us dem Kleederschrank, die treck ich nie mie an.
Sind us der Mod und veel ze jross, dä Kleederschrank, dä dankt.

Entrümpele muß mer ab un zo, suns kleev et sech jo fass.
Nur die Jedanke us em Kopp, die witts de nie mie loss.


 

Frei übersetzt : Schmeiss all den alten Krempel raus
und hol was Neues dir ins Haus.
Marlene Remen, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marlene Remen).
Der Beitrag wurde von Marlene Remen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.10.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wie ein Blitz aus heiterem Himmel von Nina Mallée



Epilepsie – was ist das eigentlich? Gute Frage... denn wie ich immer wieder mit Entsetzen feststellen musste, wussten selbst ein Großteil der von mir und anderen Betroffenen konsultierten Neurologen keine vernünftige Antwort darauf, geschweige denn Allgemeinmediziner jedweder Art und erst recht nicht Otto – Normalverbraucher. Völlig außer Frage steht, dass Epilepsien oft mit geistigen Behinderungen einhergehen, was aber nicht heißt, dass das eine mit dem anderen gleichzusetzen ist. Dieses Buch soll deshalb auch nicht als medizinisches Handbuch dienen, sondern lediglich als ein Beweismittel, dass es auch anders geht, wenn man nur will oder allenfalls eine Art Gebrauchsanleitung für den Umgang mit solchen und ähnlichen Problemen. Es sind, wenn man so will, Geschichten aus dem wahren Leben, die ich hier beschreibe und Konfliktsituationen, für deren Bewältigung sich mal eine mehr, mal eine weniger elegante Lösung findet.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marlene Remen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

NUR MIT DER LIEBE von Marlene Remen (Menschen)
Arbeitskollegen Franz und Ljubo von Margit Kvarda (Humor - Zum Schmunzeln)
DAS UNGESAGTE von Renate Tank (Autobiografisches)