Brigitte Primus

Ein Bausatz von IKEA

Ein Bausatz von IKEA

Auf einer Burg in den Karparten,
Dunkelheit liegt über`m Land.
Sitzt der Vampir Heinrich von Platen,
mit einem Laptop in der Hand.

Sein Sarg war alt mit vielen Rissen,
er war aus einer and`ren Welt.
Drum hat er diesen fortgeschmissen,
und  bei IKEA neu bestellt.

Es war schon spät fast Mitternacht,
da hielt ein Auto vor dem Tor.
Hermes hat den Sarg gebracht,
stellt den  Bausatz dann davor .

Freudig eilt der Graf hinaus,
die Kiste war ihm fast zu schwer.
Er nahm die losen Bretter raus,
und verstand die Welt nicht mehr.

Was Heinrich sah konnt`er nicht glauben,
die Anleitung in seiner Hand.
Da lagen fast zweihundert Schrauben,
und eine Sprache die  ihm unbekannt.

So eilte er den Sarg zu bauen,
er brauchte schließlich seinen Schlaf.
Draußen kam das Morgengrauen,
als ein Sonnenstrahl ihn traf.

Aus seinem Mund entfloh ein Schrei,
zu Asche wurde Heinrich nun.
Sein Vampirsein  war vorbei,
nun konnte er für immer ruh`n.

Der Bausatz hat ihn umgebracht,
das könnt ihr mir gern glauben.
Denn für den Herrn der dunklen Nacht,
war es zuviel mit all den Schrauben.

       ( c ) Brigitte Primus





Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Primus).
Der Beitrag wurde von Brigitte Primus auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.10.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • trickie.bpgmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Brigitte Primus als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Wir Kinder aus dem JWH von Annett Reinboth



Mein Buch "Wir Kinder aus dem JWH", erzählt von meinen ersten 18 Lebensjahren. Ich bin in der ehemaligen DDR aufgewachsen. Mein Elternhaus war ein kaputtes und krankes dazu.
Es war nur eine Frage der Zeit bis ich in einen JWH eingewiesen wurde. Viele glaubten damals das so ein Jugendwerkhof für Verbrecher sei. In meinem Buch geht es nicht darum, das ich nach dem Mitleid der Menschen schreie. Ich stelle nur in Frage, ob das was man uns damals angetan hat noch in einem gesunden Maße gerechtfertigt werden kann...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brigitte Primus

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Eine musikalische Familie von Brigitte Primus (Humor - Zum Schmunzeln)
Die Uhr von Christiane Mielck-Retzdorff (Humor - Zum Schmunzeln)
Die Fliege von Heidi Schmitt-Lermann (Tiere)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen