Horst Fleitmann

Gedanken eines Dichters

Mein Dichterfreund tatsächlich meint
als ich bei ihm zu Mittag aß,
was gestern trefflich er gereimt,
vergraule ihm heut‘ jeden Spaß.

Er hing noch den Gedanken nach
die er im Stillen gestern hegte
die heute, sagt er mit Gemach,
ihn absolut nur auf- noch regten.

Im Wald an Eichen, Buchen, Fichten,
bei denen gern er geht und steht,
konnte bislang er trefflich dichten.
was nun seit kurzem nicht mehr geht.

Und dann erschloss es sich auch mir,
warum sein Denken grade ihn,
sieht Menschen er bei Baum und Tier,
so sehr nach unten nur noch zieh‘n.

Bei dem Gedanken dass recht bald
die Meere rasend wir vernichten
und gleiches tun nun mit dem Wald,
wer könnte da noch ruhig dichten?

Heinz Erhardt schrieb einmal sehr schlicht
„In eigner Sache“ (im Gedicht):

Allein inmitten jener Wesen
die schreiben können und auch lesen,
die lieben könnten, doch nur hassen,
fällt mir nichts ein, da muß ich passen!

© Horst Fleitmann 2018

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Fleitmann).
Der Beitrag wurde von Horst Fleitmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.10.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Dämonen-Lady - Lust im Reich der Schatten von Doris E. M. Bulenda



Ich hatte nur mal ausprobieren wollen, ob so etwas funktioniert, so eine Beschwörung. Es war ein albernes Spiel gewesen. Dass daraus eine Bedrohung für mich werden sollte, mein ganzes Leben bald völlig Kopf stehen würde, wie hätte ich das ahnen können...? Der Dämon Aziz fährt nach einer geglückten Beschwörung in den Kopf der Protagonistin und bestimmt ab jetzt ihren Willen, enthemmt sie sexuell, lehrt sie Lust und höchste Leidenschaft, nötigt sie zum Beischlaf mit X-beliebigen - ob mit Männlein oder Weiblein. Er trainiert sie zur erotischen Kampfmaschine [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einsicht" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Fleitmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der letzte Tango von Horst Fleitmann (Das Leben)
Sinn von Heino Suess (Einsicht)
Erleuchtung von Margit Farwig (Autobiografisches)