Adalbert Nagele

Ein Herbst, wie aus dem Bilderbuch


Der Herbst zeigt seine schönste Seite,
die Sonne alles überstrahlt,
auf Bergen sieht man in die Weite,
das Wandern macht sich jetzt bezahlt.

Man muss nicht mehr so hoch hinauf,
auf Gipfeln liegt der erste Schnee,
die Sonne geht viel später auf,
verhüllt im Nebel liegt der See.

Es tut uns wohl des Herbstes Kühle,
die Schatten werden länger schon,
vorbei ist's mit des Sommers Schwüle,
die Tageszeit läuft schnell davon.

Noch nützen wir die schöne Zeit,
wir sammeln nun die Energie,
bevor der Winter macht sich breit,
der Herbst führt dabei die Regie.


© Adalbert Nagele

Bild: Ausblick vom Schöckl, 1445 m ü. A., zum Hochschwabmassiv

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.11.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Eigene-Sprüche-dodo: In Grafik und Spruchband von Doris Schmitt



Es geht um eigene Sprüche, die in Grafik und Spruchband gesetzt wurden. Kreative Ideen, aufgeschrieben und in Grafik verpackt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Jahreszeiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Für alle Dichter und Dichterinnen von Adalbert Nagele (Aphorismen)
Herbstlied von Sabine Müller (Jahreszeiten)
Weihnacht meiner Kindheit von Ina Klutzkewitz (Weihnachten)