Fritz Reutemann

die #mafiöse republik

01.11.2018
die #mafiöse republik

die erhöhung des mindestlohns
auf 9,19 € 2019 & auf 2,35 € 2020
ist einer der übelsten witze dieser regierung
der finanzminister scholz wollte eine
erhöhung auf 12,0 € pro stunde durchsetzen
ist aber mit seinem vorschlag erbärmlich gescheitert
an der macht der kanzlerin samt ihrer entourage
sie haben offenbar kein gespür
für die dringlichkeit einer deutlichen
verbesserung der einkommenssituation
der ärmsten dieses landes
diese nicht mal die inflation
einbeziehende erhöhung des mindestlohns
ist bezeichnend für die machtlosigkeit
der espede in dieser groko
kein wunder dass die beiden regierungsparteien
die höchsten verluste bei den landtagswahlen
in bayern & hessen einstecken mussten
bei einer solchen unverfrorenheit
die sozialen umstände in diesem land
auf diese unmenschliche art zu zementieren
es wird wirklich zeit für die espede
diese groko zu beenden
& neuwahlen unverzüglich anzustreben
13 jahre stillstand unter merkel
in der sozialpolitik bei der die ärmsten
nur mit peanuts abgespeist wurden
& der lobbyismus der nur die reichen
noch reicher machte - sind #genug
wir leben in einer #gekauften #mafiösen republik

© fritz reutemann, poet * freihofstr. 1 * 8813^lindau * tel: 08382/73990 * e-mail: frireu -at- aol -dot- com

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Fritz Reutemann).
Der Beitrag wurde von Fritz Reutemann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.11.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Vorwärts in die Vergangenheit - Korrigiere deine Fehler von Jürgen Berndt-Lüders



Ein alter, kranker Mann versucht, sich selbst in der Vergangenheit zu beeinflussen, gesünder zu leben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Fritz Reutemann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

abgassknandal von Fritz Reutemann (Gesellschaftskritisches)
Peinlichkeit hat einen Namen von Gabriele A. (Gesellschaftskritisches)
Facebook von Adalbert Nagele (Aphorismen)