Wally Schmidt

Novemberwetter oh weia

Novemberwetter, oh weia !

 

Novemberwetter gibt es jetzt,

na ja, wir sind doch gut vernetzt.

Das macht uns wirklich gar nichts aus,

so bleiben wir halt mal im Haus.

Dann surfen wir eben im Internet,

oder kriechen einfach rein ins Bett.

 

Der Fluss, die Berge, sind verschwunden,

ich suche sie seit vielen Stunden.

Wir wollen lieber ehrlich sein,

hätten lieber warmen Sonnenschein.

Am Wetter, da kann man nichts machen,

das ist eins von diesen Sachen,

die der Mensch nicht ändern kann.

 

Fangen wir doch einmal an,

zu pusten all den Regen fort,

es ist Sonnenschein an jedem Ort.

Doch mit der Natur da wär' es aus,

Essen gäbe es nicht mehr im Haus.

Regen ist nötig für unsere Welt,

auch wenn's uns allen nicht gefällt.

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wally Schmidt).
Der Beitrag wurde von Wally Schmidt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.11.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

An schean Tog von Franz Supersberger



Eine gewisse Schwermut durchzieht wie ein roter Faden die Gedichte von Franz Supersberger. Verwurzelt im Land Kärnten, schreibt er über Tradition, Alltag, Einsamkeit, Sein und Schein in seiner Umgebung. Die Gedichte enden bisweilen unerwartet lapidar. Eurojournal

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wally Schmidt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wie kann man nur so blöde sein von Wally Schmidt (Autobiografisches)
An der Vechte von Margit Farwig (Natur)
Vom Himmel abgewiesen Teil 2 von Karl-Heinz Fricke (Das Leben)