Robert Nyffenegger

November

Wenn Nebelfetzen zwischen Eichen fliegen,
Und tausend Eicheln auf dem Boden liegen,
Kein Reh noch Hase durch die Büsche streift,
Von faulig Laub der Boden eingeseift,
Ein Sonnenstrahl durch kahle Äste Moos lässt grünen,
Und Todes Stille herrscht auf Gottes herbstlich Bühnen:
 
Dann fühlt November sich in seinem Element,
Lässt Nebelkrähen krächzen und der Bär der pennt.
Dann denkt der Mensch an Himmel, Tod und Ewigkeit,
An seine Lieben, längst gestorben, vor der Zeit.
Er zweifelt, ob es sowas gibt wie Gott im Himmel.
Der Tod allein, der ist gewiss und auch kein Fimmel.
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Nyffenegger).
Der Beitrag wurde von Robert Nyffenegger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.11.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Schrei der Nachtigall von Anna Elisabeth Hahne



Das Buch handelt von einer einmaligen Liebe, die nicht gelebt werden kann, in der Kinder den ersten Platz einnehmen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Nyffenegger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Fragen an Gott von Robert Nyffenegger (Satire)
I n t e r m e z z o von Ilse Reese (Natur)
Partystimmung von Hans Witteborg (Humor - Zum Schmunzeln)