Brigitte Waldner

Der späte Herbst


Der späte Herbst kommt sonnig, aber kühler,
die letzten Blüten widerstehen Frost,
und frische Knospen wachsen, wie erhofft
auf kahlen Zweigen. Die Natur wird stiller.

Man meint, im Spätherbst würde alles sterben,
doch setzt es jetzt zu neuen Knospen an,
ganz mutig schreitet die Natur voran;
sie fängt nun damit an, ganz neu zu werden.

Im späten Herbst beginnt das nächste Frühjahr
sich zu entwickeln vor dem Winter noch,
und manche Frühlingsblume blüht dann doch
viel früher, als sie zu erwarten war.

Wo Weidenbüsche sich an Ufern wiegen,
sind ihre Zweige schon entblättert kahl,
verziert sind sie mit Kätzchen erster Wahl,
schon im November sind sie ausgetrieben.

Sie lassen sich vom Sonnenlicht umrahmen,
und streben in das tiefe Himmelsblau,
der Wind spielt mit den Zweigen, friert den Tau
zu Reif, dass sie zu größter Schönheit kamen.

Die Sonne glitzert auf den Wellen silbrig,
das Glitzern schlängelt sich durchs enge Tal,
gehauchte Wölkchen schweben leicht und niedrig,
verzieren im Gebirge Landschaften vital.

© Brigitte Waldner

Foto: © Brigitte Waldner „Der glitzernde Fluss“
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.11.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Jesus und das Thomasevangelium: Historischer Roman von Stephan Lill



Einige Tage nach seiner Kreuzigung und Auferstehung trifft sich Jesus mit einigen Jüngern am See Genezareth. Auch Maria von Magdala, die Geliebte von Jesus, beteiligt sich an ihren Gesprächen. Sie diskutieren über die Lehre von Jesus und ihre Erlebnisse der vergangenen Tage. Es ist auch ein Rückblick auf ihre drei gemeinsam verbrachten Jahre.

Der Fischer Ruben und seine Tochter Sarah gesellen sich zu ihnen. Die Jünger befragen Jesus vor allem zu den Lehrsätzen, die später im Thomasevangelium stehen. Gemeinsam erörtern sie die Bedeutung dieser schwer verständlichen Lehrsätze. [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Weidenkätzchen im Februar von Brigitte Waldner (Natur)
Herbsttag von Horst Rehmann (Natur)
WANN ? von Andrea Thiele (Sehnsucht)