Robert Nyffenegger

Was wäre, wenn es Gott nicht gäbe?

Es gibt ihn zwar als solchen nicht,
Drum übt gar mancher gern Verzicht.
Für andre ist er ein und alles,
Die letzte Hoffnung allen Falles.
 
Und das ist richtig, man sei froh,
Er ist für die nicht irgendwo.
Er sitzt im Himmel ganz weit oben,
Man sieht ihn nicht, man muss ihn loben.
 
Wenn es bei Einem wär geblieben,
Und jeder würde ihn nun lieben,
Dann müsste man nicht missionieren
Und würde sich auch nicht traktieren.
 
Ich denk, am besten es gäb keinen,
Dann wär man sich doch rasch im Reinen.
Mit dem Verstand und der Vernunft,
Schaut man getrost in die Zukunft.
 
Doch ohne Gott will Mensch nicht leben.
Er möchte doch nach Höh`rem streben.
Er fühlt sich klein und richtig nichtig,
Drum ist was Hohes ihm so wichtig.
 
Ganz viele Götter, wären besser,
Dann zückte keiner mehr das Messer.
Es könnt ein jeder Seinen suchen
Und ihn dann höchst privat verbuchen.
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Nyffenegger).
Der Beitrag wurde von Robert Nyffenegger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.11.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Leiden Unschuldiger im Kosovokrieg und anderswo von Heidrun Gemähling



Sie erfahren, warum es immer Kriege gibt und wer sie eines Tages beseitigen wird, wenn die Verheißungen der Bibel zur Wirklichkeit werden. Ein Trost für alle unschuldig Leidenden oder diejenigen, die gerne nach einer Alternative in den Wirren unserer Zeit suchen.
Ich habe vom Frühjahr bis Sommer 1999 und darüber hinaus das Flüchtlingselend während des Kosovokrieges in den MEDIEN verfolgt und es in dokumentarischen Gedichten festgehalten.
Ein kleines Büchlein gegen das Vergessen!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Glauben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Nyffenegger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

«Refugees welcome». von Robert Nyffenegger (Gesellschaftskritisches)
Menschenwahn von Franz Bischoff (Glauben)
Jeder sieht........ von Gabriela Erber (Besinnliches)