Gabriele A.

Ablehnend - vorm Spiegel des Lebens



Ablehnend
stehst Du davor
starrst
auf den verhangenen
Spiegel deines Lebens 

Du scheust den Blick
Zu schmerzhaft
all die verdrängten Erinnerungen
die dir das Leben aufzeigt
was die Zeit 
dir herzlos genommen hat

Vergangenes Glück
Leidenschaft
die noch immer glüht
unter der Haut
doch niemand 
wärmt sich an ihr

Mit den Jahren schwindet
all die 
Leichtigkeit deines Seins
und deine Schönheit
ward erbarmungslos
zerfressen
von der Zeit
mit der Du
nicht Schritt halten kannst

Abelehnend 
stehst Du davor
starrst 
auf den verhangenen Spiegel
und wirfst einen
traurigen letzten Blick 
aus dem verstaubten Raum
deiner verflossenen Jahre
in den Garten
deiner Seele
wo eine einst blühende Oase
verwelkt
vor Dir liegt

 

Wie dein Leben....
welches einem tristen
Novembertag gleicht...

(c) Nordwind

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele A.).
Der Beitrag wurde von Gabriele A. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.11.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Herzgetragen Seelenwarm: Gedichte und Zeichnungen von Edeltrud Wisser



Die Autorin lädt Sie ein, einzutauchen in die Welt der lyrischen Poesie, der Liebe, Gefühle und in die Gedanken über das menschliche Dasein. Sie wünscht ihren Leserinnen und Leser Herzgetragene und Seelenwärmende Augenblicke.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Gabriele A. hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele A.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Windtänzerin von Gabriele A. (Besinnliches)
Nach trüb kommt wieder heiter.... von Gabriela Erber (Das Leben)
Der Direktor von Norbert Wittke (Das Leben)