Gabriele A.

E n t w u r z e l t

 

Verschwommen der Blick
als sie mit schweren Schritten
und einer Last auf den Schultern
die sie schier zu erdrücken scheint
über den Boden schlürft
Heiß brennen Tränen in ihren Augen

Zum allerletzen Mal begehen sie die Zimmer
der Wohnung in welcher sie 40 Jahre lang gewohnt haben
Die Wände könnten Geschichten erzählen
von einem gelebten Leben in all seinen Facetten
3 Kinder und Enkelkinder
Die alte Frau glaubt noch immer ihr Lachen zu hören

Die schwere Krankheit des Vaters der hier entschlief
das Hochzeitfest und die Taufe
ach und all die schönen Erinnerungen
welche sie in dieser Wohnung und der vergangenen Zeit hatten.

Altbau-Kernsanierung
Alles wird Neu und Chic
die Miete unbezahlbar angestiegen für das alte Paar
Entmietet sind Sie - sagt Er
Platz müssen sie machen
für Junge dynamische Hipster
die in einer angesagten Altbauwohnung
die sowas von IN ist wohnen wollen

Und wir wo sollen wir hin
Hier war doch unser ganzen Leben
Er hält die Hand seiner Frau und schluckt

die Angst vor der Zukunft runter….


(C) Nordwind

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele A.).
Der Beitrag wurde von Gabriele A. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.11.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Arbeitslos ins Paradies von Ralf D. Lederer



Arbeitslos ins Paradies? Eigentlich ein Widerspruch in sich. Dennoch ist es möglich. Dieses Buch erzählt die wahre Geschichte eines schwer an Neurodermitis erkrankten und dazu stark sehbehinderten jungen Mannes, der sein Leben selbst in die Hand nimmt und sein Ziel erreicht. Er trennt sich von den ihm auferlegten Zwängen, besiegt seine Krankheit und folgt seinem Traum trotz starker Sehbehinderung bis zum Ziel. Anfangs arbeitslos und schwer krank zu einem Leben im sozialen Abseits verurteilt, lebt er nun die meiste Zeit des Jahres im tropischen Thailand.

In diesem Buch berichtet er von den Anfängen als kranker Arbeitsloser in Deutschland, aufregenden Abenteuern und gefährlichen Ereignissen, wie z.B. dem Tsunami in seinem Traumland. Dieses Buch zeigt auf, dass man durch Träumen und den Glauben an sich selbst fast alles erreichen kann.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Gabriele A. hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele A.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

O h n e - T i e f e von Gabriele A. (Nachdenkliches)
Silvester von Margit Farwig (Das Leben)
Die Ballade vom Millionär von Christiane Mielck-Retzdorff (Das Leben)