Michael Schmitt

Die Illusion

Ich liebe Dich - mein lockend Licht,
verblendest mir die klare Sicht,
will Oberflächen nicht mehr seh´n,
den tiefsten Grund der Welt versteh´n.

Die Nacht, der Tag, was zählt das schon,
was kümmert mich ein einz´ges Korn,
die ganze Saat will ich begreifen,
auf Träumen durch die Sterne schweifen.

Allein´ zu zweit zur Ewigkeit,
kein Hohn, kein Hass, kein einz´ger Streit,
die Neider lassen wir zurück,
denn nur zu zweit scheint uns das Glück.

Noch nach dem Tag zum Licht geleiten,
uns Engel in den Traum begleiten,
was meinen Schmerz so zehrend macht,
dies ist nicht echt, nur ausgedacht.

Trotz Schmerz und Qual im echten Leben,
niemals werd´ meine Träume geben,
für eine Hand voll Hab und Gut,
entscheid´ mich für mein Herz – die Glut.

Die Hoffnung schürt, wo Träume leben,
begründet liegt hier all mein Streben,
versteh´, Besitz erfreut mich nicht,
vereint mit Dir, so lieb´ ich mich.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Michael Schmitt ).
Der Beitrag wurde von Michael Schmitt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.11.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Alles Schlagloch von Franz Supersberger



Texte aus dem Internet – Tagebuch “schlagloch”
Im Weblog erschaffe ich mein Leben und meine Welt neu. Jeder Eintrag im Weblog ist ein Eintrag über mich und meine Umgebung. Unsere erlebte Wirklichkeit ist eine Konstruktion unseres Gehirn. Schreiben ist eine Möglichkeit die Fragen des Leben und der Welt zu beantworten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Michael Schmitt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Engels Geduld von Michael Schmitt (Liebe)
echo von Monika Wilhelm (Liebe)
Ohne Anspruch von Inge Hoppe-Grabinger (Emotionen)