Paul Rudolf Uhl

Das UNTIER

Dort am Dreisessel kam mir ein

gewaltig Untier in den Weg…

Ich dachte erst, das kann nicht sein –

ein Riesenmaul, da vorneweg!

 

 

Ich meinte dann, jetzt ist es aus

mit mir und meiner Frau – oh, weh -

Hatt‘ die Idee – ja, ei der Daus –

dass ich frontal mich vor es steh!

 

Da war es paff, vor Schreck wohl starr,

die Hauerzähne wurden Eis

und wohl, weil ich so mutig war –

gebannt und tot, wie jeder weiß…

 

Und zum Beweis, dass man mir glaubt,

da knipste ich davon ein Bild –

ein tolles Foto abgestaubt!

Mit Mut ist alles halb so wild…

*platt, erstaunt                                          P.U. 26.11.18

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.11.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abstraktes" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Licht speichern von Paul Rudolf Uhl (Mundart)
Felsengesicht von Paul Rudolf Uhl (Abstraktes)
Schwalben von Margit Farwig (Tiere)