Robert Nyffenegger

Auf dem rechten Auge blind

Wenn ein halbes Volk erblindet
Und rechts nur noch finster sieht,
Fremder es doch so empfindet,
Dass man dem Disput entflieht.
 
Wenn ein Kind das Feuer scheut,
Weil es einmal wurd verletzt,
Weiss es, dass sowas nur dräut,
Wenn man sich ins Feuer setzt.
 
Moral hebt man aufs Podest,
Argumente sind verboten.
Keiner waget den Protest,
Es gäb schlechte Noten.
 
Alles hat doch einen Grund,
Den man diskutieren sollt.
Je nach Resultat - Befund,
Wird der Quintessenz gezollt.
 
Ist das Volk ein wenig blind,
Übt Regierung das Erklären.
Und das Volk spielt braves Kind,
Hört auf die Behörden Mären.
 
Deutschland spielt heut einfach Mond,
Zeigt stets nur noch eine Seite.
Das ist etwas ungewohnt,
Zeichen der Regierungs Pleite.
 

Der Historiker Andreas Rödder: «Alle haben Angst vor Deutschland, einschliesslich der Deutschen selbst»

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Nyffenegger).
Der Beitrag wurde von Robert Nyffenegger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.11.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Sex für Aktionäre von Klaus-D. Heid



Na? Wie stehen die Aktien? Sind Aktionäre die besseren Liebhaber? Wie leben Aktionäre mit der Furcht vorm Crash im Bett? Diese und andere Fragen beantworten Klaus-D. Heid und der Cartoonist Karsten Schley.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Nyffenegger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Geschenkfrage von Robert Nyffenegger (Satire)
Ich war dabei von Lizzy Tewordt (Gesellschaftskritisches)
Das nervige "Tier" von Uwe Walter (Verrücktheiten)