Christa Astl

Heut ist Nikolausabend da!

 

Am 5.Dezember, um a fünfe auf’d Nacht,

hot se da Nikolaus auf‘n Weg gmacht.

Vom Woid is a außa, mit sein scheena Gwand,

weiß und gold glänzend, so war er beinand.

a hoche Mützn mit an goldenen Kreiz,

Für Kinda war des da greßte Beweis,

dass er hojt direkt vom Himme is kemma,

den Glaubn hamma uns ned lassn nemma.

 

Mitg’habt hat er a ganz a dicks Buach,

des a aufgschlagn und g‘lesn hat bei jedn Bsuach.

Da drinnen is gstandn, ob’s Kind aa brav war,

wos so ois a so ogstellt hat durch des ganze Jahr.

Na ham se aa no a Gebet aufsong miassn,

vor’m Geh'n zletzt de Hand gebm, und aufschnaufad griaßn.

Aus sein Sack hot er dann a Belohnung raus zogn,

do hot se des Herz gfreit, und no meahra da Mogn!

 

Meist war er ned alloa, is a Krampal (Krampus) mitganga,

dea schwarz war und graißlich, mit a Zunga, a langen,

hot a Ruatn mit ghabt, und a Kettn zum Rassln,

do san d‘ Buama stad worn, mit dem wor koa Spaßn!

do is woi dem Frechstn de Schneid glei vagangen

und hod frei vo selba zum Bet’n ogfanga.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Heit wissen de Kinda scho ois und no meah:

de Gschenka de kemma vom Supermarkt hea,

da Nikolaus, dea is ja aa grod a Mo,

an Heilige im Himme glaubt koana meah dro.

Nikoläusa im Kindagartn, da Kirch, in da Schui,

und jeds Moi wos kriang, mia waar des scho z’vui.  

 

ChA 05.12.18
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Christa Astl).
Der Beitrag wurde von Christa Astl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.12.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Christa Astl:

cover

Schneerosen: 24 Geschichten zur Advent- und Weihnachtszeit von Christa Astl



In der heutzutage so lauten, hektischen Vorweihnachtszeit möchte man gerne ein wenig zur Ruhe kommen.
Einfühlsame Erzählungen greifen Themen wie Trauer, Einsamkeit, Krankheit und Ausgrenzung auf und führen zu einer (Er-)Lösung durch Geborgenheit und Liebe. 24 sensible Geschichten von Großen und Kleinen aus Stadt und Land, von Himmel und Erde, die in dieser Zeit „ihr“ Weihnachtswunder erleben dürfen, laden ein zum Innehalten, Träumen und Nachdenken.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Mundart" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Christa Astl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zeitdauer von Christa Astl (Aphorismen)
Valentinsgrüße von Ingrid Höft (Mundart)
Hoellenpech von Herbert Itter (Verrücktheiten)