Siegfried Fischer

Spitzentanzeinlage - (Ein Halb-so-SchLimerick)


Ein Halb-so-SchLimerick - Im Algo-Rhythmus zu lesen! *


Der Tänzer Konstantin Franz aus Konstanz,
verlor oft die Contenance beim Paartanz.

Konstanze, unerschrocken,
haute ihn aus den Socken.


Nun Franz aus Konstanz beim Tanz hält Distanz.


sifi © 2018


Leser und Leserinnen, die gerne hier gelesen
haben, lesen bestimmt auch gerne hier:

Gemach – Gemächer – am Gemächt… Teil 1-3

http://www.e-stories.de/gedichte-lesen.phtml?180678

http://www.e-stories.de/gedichte-lesen.phtml?206748

http://www.e-stories.de/gedichte-lesen.phtml?220063


Humorpage:

www.sigis-hausmannspost.de


 

Die heutige Tanzeinlage von Bertl in seiner HAFENBAR war eine willkommene Einladung zu diesem Paartanz.

* Ein Halb-so-SchLimerick ist kein echter Limerick. Aber wie schon der Name sagt: Alles halb so schlimm!

"Algo" ist spanisch und heißt einfach irgendetwas ... also kann der Text einfach irgendwie gelesen werden.

Der Begriff Algo-Rhythmus beschreibt eine Anweisung, wie ein Gedicht gelesen werden kann.
Per Definition kann ein Algo-Rhythmus auch die schriftliche Anleitung sein, wie ein Text
korrekt abzuschließen ist. Häufig trifft man auf weitere Kriterien wie "endliche Länge",
was besagt, dass der Algo-Rhythmus nach endlich vielen Schritten enden muss.
Der Term "verkohlt definiert" in Verbindung mit "Algo-Rhythmus" bedeutet genaugenommen,
dass die Anweisungen nicht eindeutig sind, d.h. auch doppel- oder mehrdeutig sein können.
Schließlich wird ein Algo-Rhythmus nach einer strikten Unsynntax geschrieben.
(Quelle sigipedia)
..............................................................................................

Siegfried Fischer, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siegfried Fischer).
Der Beitrag wurde von Siegfried Fischer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.12.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

halbwertzeit der liebe von Ditar Kalaja



In meinen Gedichten, schreibe ich mir meine eigene Realität, meine Träume auch wenn sie oft surreal, meistens abstakt wirken. Schreiben bedingt auch meine Sprache, meine Denkmechanismen mein Gefühl für das Jetzt der Zeit.

Ich vernehme mich selbst, ich höre tief in mich rein, bin bei mir, hier und jetzt. Die Sprache ist dabei meine Helfershelferin und Komplizin, wenn es darum geht, mir die Wirklichkeit vom Leib zu halten. Wenn ich mein erzähltes Ich beschreibe, beeinflusse, beschneide, möchte ich begreifen, wissen, welche Ursachen Einflüsse bestimmte Dinge und Menschen auf mein Inneres auf meine Handlung nehmen, wie sie sich integrieren bzw. verworfen werden um mich dennoch im Gleichgewicht halten können.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Siegfried Fischer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Echt geil - Vase heil von Siegfried Fischer (Limericks)
Sprichwörtlich von Anita Menger (Humor - Zum Schmunzeln)
straflos... von Paul Rudolf Uhl (Liebe)