Renate Tank

DIE UNERSÄTTLICHEN



DIE UNERSÄTTLICHEN

Noch niemand hat sich
- aufgrund seines Verstandes -

vor Auflösung retten können.
Dem Körperhaus geht Energie mal ganz aus,
aber sein Seelengeist steigt heraus
und das, was sich 
LIEBE
kann nennen. Nur danach wird bemessen
und alles vergessen,
was an Reichtum und Tand man besessen.


Mit Gott kann man nicht dealen,
denn zu Seinen Zielen

gehören Dinge, die wir immer wieder
so gern "vergessen" und diese sind
- wie wir doch auch wissen -

nicht nach "menschlichen Gesichtspunkten"
zu messen...


Deshalb ist alles im Leben letztendlich
nichtig und flüchtig,

was wir ansammelten an
geistigem und materiellen Besitz.
Der Tod mit seinem Blitz
fährt da hinein und zeigt uns auf: 
all' das war nur Schein!
Wir fielen auf "Schätze der Welt" herein 
und hefteten unseren Blick daran 
- aber diese sind und waren der alleinige Grund
für unseren falschen Gang:
Ausbeutung der Menschen und der Natur
in jeglicher Art.
Das Vertrauen in das Wort Gottes
hätte uns große Pein erspart…


ABER WAHRHEIT
lässt man gern allein rumstehen!

Und das Menschengeschlecht
sucht sie auf seine Art.
So wird es bis ans Ende geschehen:
auf unsere verblendete Art wird als Resultat
nur der UNTERGANG stehen.
Es sei denn, die
BARMHERZIGKEIT GOTTES
mit uns ließe ein Wunder geschehen…


© Renate Tank
09.12.2018

(Zu Gedanken inspiriert aufgrund eines Gedichtes
 von Robert Nyffenegger:
Nichtig und flüchtig: alles ist nichtig*)

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Renate Tank).
Der Beitrag wurde von Renate Tank auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.12.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Das Licht in mir: Die Geschichte meines Überlebens von Eva Maria Thevessen



Nach zwölfjähriger Erkrankung der linken Brust, welche seit der Schwangerschaft ein blutiges Sekret absonderte, durfte das Geschenk der Heilung an Körper, Geist und Seele durch die Verbindung mit der Urkraft gelingen.
Das Bewusstsein über diesen steinigen Weg führte zu Licht und Liebe in ihr.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Renate Tank

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

WIE BRUNNEN... von Renate Tank (Nachdenkliches)
Keine Zukunft Mensch? von Gerhard Krause (Nachdenkliches)
MAIKÄLTE von Christine Wolny (Jahreszeiten)