Marlene Remen

DER SCHÖNSTE WEIHNACHTSBAUM

Sechs Jahre steht er nun nicht mehr, dort wo er einst gestanden.
Den Tannenbaum in seinem Glanz, kann ihn nicht mehr ertragen.

Sein Dasein fristet er nun schon, seit Jahren auf dem Schrank.
Ihn anzusehen machts mir schwer, mein Herz, es ist mir krank.

Geschmückt wurd er von dir, mein Kind, ein Kunstwerk er stets war.
In meinem Herzen fehlst du mir und doch bist du mir nah.

Des Baumes Schmuck, die Lichterkette, ich hab sie noch bei mir.
Doch aufgestellt und auch geschmückt, dies wird er niemals mehr.

Den schönsten Baum will ich bewahren, in meinem Herzen immerzu.
Und ist der Weihnachtstag gekommen, fehlt Eines, das bist du......

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marlene Remen).
Der Beitrag wurde von Marlene Remen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.12.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Höllentrip mit Luzifer von Doris E. M. Bulenda



Der Zettel war in meinem Briefkasten ein strahlend weißes Blatt Papier. Und darauf ein großer, roter Blutstropfen. Mein Entsetzen hätte nicht größer sein können, als ich diese »Nachricht« zwischen ein paar uninteressanten Werbesendungen fand ...
Seit vielen Jahren ist sie auf der Flucht vor einem Stalker. Als dann plötzlich ihr Kater mit ihr spricht, glaubt sie zuerst, den Verstand verloren zu haben, doch er schlägt ihr tatsächlich einen Ausweg vor:
Ihre vor Jahren verstorbene Großmutter soll eine Hexe gewesen sein. Kurzerhand macht sie sich mitsamt dem Kater auf den Weg ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marlene Remen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

An was soll ich noch glauben ??? von Marlene Remen (Angst)
Weihnachten im Alter von Karl-Heinz Fricke (Weihnachten)
Wunder gibt es immer wieder von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)