Brigitte Waldner

Weihnachtstraum


Ich lag im Bett und wollte schlafen,
dann kam der Räuber zu mir Braven,
bedrohte mich mit seiner Waffe,
verlangte Geld aus meiner Tasche.

Ich sagte ihm, er soll sich schämen,
woher soll ich das Geld jetzt nehmen?
Er hat es mir ja schon gestohlen,
es soll ihn doch der Teufel holen.

Dann ging er in das nächste Zimmer
und kam in dieser Nacht dann nimmer,
versteckt hat er dort die Pistole,
was ich nicht weiß und ich nicht hole.

Durch Zufall suchte ich Zitronen,
da finde ich die Platzpatronen,
dort lag die Waffe, scharf geladen,
ich schieß ihm nächstens in die Waden.

Wenn ich nur wüsste, wie es ginge,
und wie es schadlos mir gelinge,
ich kann doch hier nicht einfach schießen,
ganz ohne jede Übung wissen,

wie man mit dieser Waffe umgeht,
weil die Bedienung auch nicht draufsteht,
nun hab ich was und kann’s nicht nützen,
wie soll ich mich ansonsten schützen?

Ich mach ein Foto von der Waffe,
die ich im Traum versinken lasse,
dann kann der Räuber mich erpressen,
ich will die Waffe nie vergessen.

Da wach ich auf aus meinen Träumen,
und such die Waffe in den Räumen,
zu finden ist sie nicht mehr wieder,
das ist mir, ehrlich, so auch lieber.

Das wird mir wieder keiner glauben,
und mich der Fantasie berauben.
Das Foto war im Apparate,
das ich hier zum Beweis noch hatte.

So wünsch ich mir zu Weihnachten
die beiden, die mich anlachten:
den Bodyguard samt Schreckpistole,
und dass man diese Räuber hole.

© Brigitte Waldner

Foto: (c) Brigitte Waldner "Weihnachtstraum"

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.12.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Elfchen und der Menschenmann von Heike Major



Entspannung pur

Gehört eine gemütliche Lesestunde zu Ihrem Wellness-Programm?
Haben Sie eine romantische Ader?
Lieben Sie die Natur?
Schmunzeln Sie gerne?

Dann lesen Sie dieses Buch.
Lehnen Sie sich zurück und lassen
Sie sich davontragen in eine Welt wohliger Entspannung und vertrauter Geborgenheit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wünsche" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der weiße Terrakotta-Engel von Brigitte Waldner (Vergänglichkeit)
Gute Besserung ! von Heino Suess (Wünsche)
Der eine Wunsch in dir von Helmut Wendelken (Das Leben)