Fritz Reutemann

geknautschte dramatik

22.12.2018
geknautschte dramatik

in parallelwelten geflüchtet
die virtuellen lüste befriedigt
methaphernartig zeitgenössisches
in todesgefahr aus welcher
seenot auch immer partizipativ
in alltagsrausch abgesoffen
die tanzenden bäume abgenippelt
man drapiert akribische straßenfluchten
in zauberhafte wegwerfironie
dieser bauhausfetischismus
zwischen dämonische sphinxen drapiert
diese traumbilder seelischer symbole
in zeitwirrnissen verstolpert
widerstände pointilistisch museifiziert
die hundertverwässerung fragil
in szene geknautscht als revoltion
aus den sinneswelten poetischer
da vinci-weiblichkeiten zwischen
die kriegsmaschinen potenzierte
todessysteme auf augenhöhe explodieren
überall in kreis & quadrat
zukunftsträchtig in morgentot eskalieren
der salvator mundi wurde
für 450,3 millonen dollar
an die vereinigten emirate verhökert
die postkartenleonardos brennen
besonders gut in hollywoodesker
inszenierung so was macht
karrieren zum geilen firlefanz
die seismografen sezieren
facettenreich alle umstände
gepinselter dramatik
für die zeitgeiste jeglicher poesie
welche hommagen auch immer
das sein mögen – fürs leben flaneurt

© fritz reutemann, poet * freihofstr. 1 * 88131 lindau * tel: 08382/73990 * e-mail: frireu -at- AOL -dot- com

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Fritz Reutemann).
Der Beitrag wurde von Fritz Reutemann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.12.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Komm, ich zeige dir den Weg! von Gudrun Zydek



Durch Träume und Visionen wurde ich zu einer ganz besonderen und geheimnisvollen Art des Schreibens hingeführt: Dem Inspirierten Schreiben! Eine „innere Stimme“ diktierte, was meine Hand aufschrieb, ohne eine einzige Silbe zu verändern! Nie wusste ich vorher, welches Thema an der Reihe sein würde.
Das Buch "Komm, ich zeige dir den Weg!" gibt ungewöhnliche Antworten auf die ewig uralten und doch immer wieder neuen Fragen der Menschen nach ihrem Woher und Wohin, nach dem Sinn des Lebens und seiner zu Grunde liegenden Wahrheit.
Was inspiriertes Schreiben ist und wie mein persönlicher Weg dorthin voller spiritueller Erfahrungen ausgesehen hat, beschreibe ich ausführlich im Vorwort als "Chronik meines Weges".

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Fritz Reutemann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

die armut im reichen deutschland von Fritz Reutemann (Gesellschaftskritisches)
Vogelgrippe von Hartmut Pollack (Gesellschaftskritisches)
AUSFLUG von Christine Wolny (Besinnliches)