Robert Nyffenegger

Zeitumstellung

Zeitumstellung
 
Es denkt der Mann von nebenan:
Demokratie* gefährlich!
Da Dummheit überwiegen kann,
Intelligenz oft spärlich.
 
Das ist ganz selten mal der Fall,
Regierung meist daneben.
Die Zeit Umstellung war ein Fall,
Das Volk, das war dagegen.
 
Der Plebs, er sagte deutlich Nein.
Die Politik dann ja.
Man wollte keine Insel sein,
Da gab`s kein Papperla.
 
Das Volk, das meinte damals schon,
Was heute man jetzt liest.
Man war doch nicht auf Mission
Der Kopf war nicht gefliest.
 
Als Massstab stets die Sommerzeit,
Ganz gegen die Natur,
Da tut uns jetzt der Mensch schon leid,
Das wäre echt Tortur.**
 
*CH direkte Demokratie, 1978 Volksabstimmung Sommerzeit abgelehnt
 
**Die Winterzeit ist die Normalzeit, sie richtet sich nach der astronomischen Zeit.
 
 
Motto als Limerick:
 
Du stehst auf ob früh oder später.
Der Hahn auf dem Mist immer kräht er.
Ihm ist es egal,
Ist ihm keine Qual.
Du bist ganz allein dein Verräter

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Nyffenegger).
Der Beitrag wurde von Robert Nyffenegger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.12.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Und wenn du mich nicht lieben willst... von Mariel Gerbert



In diesem Gedichtbüchlein finden sich weitgehend Gedichte und Lyrik über Liebe und Herzschmerz, Verzweiflung und Wut, aber auch ein bißchen Erotik und allgemeine Emotionen. Ihr folgt dem Verlauf einer Liebe, die bisher nicht gelebt werden konnte... was wird die Zukunft wohl bringen???

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Nyffenegger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Vorbeugend Leben von Robert Nyffenegger (Satire)
Ein Herz für Kinder? von Norbert Wittke (Gesellschaftskritisches)
Anderswo von Silvia Milbradt (Gefühle)