Inge Hoppe-Grabinger

Der Abstieg zur Weltenesche


Mein Freund!
Der Abstieg in die Vergangenheit
kostet zu viel Zeit!
Zu viel Lebenszeit!
Der Abstieg zur Welten-Esche
ist bestenfalls ... Bildung!
Dass an jedem Ast
tönerne Gefäße schaukeln,
gefüllt mit Blut
bis zum Rand,
steht nirgendwo geschrieben.
Nimm drei Stufen auf einmal,
stoß die tonnenschwere Tür auf und
sieh ...  geblendet -
das Licht der Gegenwart!

28. Dezember 2018 - ihg -


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Hoppe-Grabinger).
Der Beitrag wurde von Inge Hoppe-Grabinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.12.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Schwarzer Horizont von Baphomet Marduk



Die Kurzgeschichten Anthologie der etwas anderen Art. Die Palette der Storyinhalte reicht vom Psychothriller über mysteriöse Momentaufnahmen bis hin zu Episoden, in welchen selbst die Liebe ein ausloten der Abgründe des Todes wird.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Inge Hoppe-Grabinger hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Alltag" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Hoppe-Grabinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Du kannst nicht singen? von Inge Hoppe-Grabinger (Träume)
Herr Saubermann von Horst Rehmann (Alltag)
Wir unglücklichen Männer von Heinz Säring (Ironisches)