Norman Möschter

Statue

Ich bin eine Statue,
ich stehe, wie ich stand.
Dort stehe ich in Ruhe
in meinem wallenden Gewand.

Ich stehe, wie man mich stellte.
Ich sehe, was man mich sehen lässt.
Große Gefühle lässt man nicht zu,
schon als man sich zu mir gesellte...
und der Rest: ist der Rest.

Warum sollte sich etwas ändern?
Woher die Veränderung?
Sie kommen mit neuen Gewändern.
Bringen keine Verbesserung.
Bringen keine Verbesserung.

Halt' meine Hand, ich gebe dir Halt.
Sieh' mich an, damit ich dich sehe.
Fühl' meine Hand, fühl' meine Gefühle.
Spüre, wie ich dich berühre, spür' meinen Blick,
solange ich stehe.
Solange ich stehe...
Komm nicht zurück,
komm nicht zurück.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norman Möschter).
Der Beitrag wurde von Norman Möschter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.12.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Freudentänze durch die Jahreszeiten von Herta Nettke



Blumenverse aus den vier Jahreszeiten in Prosa und Reimen, sowie 9 Elfchen

14 eigene Farbbilder, hauptsächlich aus meinem Garten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Norman Möschter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Alles gut von Norman Möschter (Emotionen)
Goldenes Handwerk (2) von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)
Der Dichter und das liebe Geld von Gerhard Krause (Humor - Zum Schmunzeln)