Fritz Reutemann

lebenszeitgeist

01.01.2019
lebenszeitgeist

erlauben wir eine bereitschaft zum tändeln
in diesen aufgeheizten zeiten
der totentango verbreitet
eine gewisse amnesie
dem sterben versuchen sie
seit jahrhunderten mit sanften
motiven den schrecken zu nehmen
es bleibt bisher allerdings nur
eine art poetisches memento mori
das leben ist verdammt kurz
als burn-out kandidat
stirbt sich’s noch schneller
man sollte keiner paradoxie
den rücken kehren - der globalisierung
den todesstoß versetzen
dem maroden kapitalismus
spektakuläres ins stammbuch algoritmisieren
das ende der ausbeutung
mit anderen mitteln
die köpfe rollen online digitalisiert
auf den lebenstrümmern hocken die fliegen
es wird literarisch reflektiert
über den lebenszeitgeist smartphonisiert
was für eine verschwendung
im gedanken-wirrwar geschreddert
das dada-kunstwerk
im diri-dari verhökert
da ist die schnulzen-heinigkeit zerdeppert
aus dem graben gezerrt
die zarteste versuchung - die es je gab
dem modus des seins
intuitiv abgetrotzt
auf den linien des lebens
an welchen stricken diese seelen
wohl baumeln

© fritz reutemann, poet * freihofstr. 1 * 88131 lindau * tel: 08382/73990 * e-maoil: frireu -at- AOL -dot- com

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Fritz Reutemann).
Der Beitrag wurde von Fritz Reutemann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.01.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

HARD FACT: arbeitslos - SOFT SKILL: kreativ (Anthologie) von A.M.S. Alle MitSamme(l)n



…Texte, die das Sein arbeitsloser Menschen beschreiben. Bilder, die das Sein arbeitsloser Menschen darstellen, die durch Schicksalsschläge an den Rand der Gesellschaft geraten, oder dorthin verdrängt werden. Sie sind aber auch jene, die diesen Zustand dazu nutzen, einen neuen, interessanten und besseren Lebensweg zu beschreiten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Fritz Reutemann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

aus dem nichts von Fritz Reutemann (Gesellschaftskritisches)
Achtung! Es wird geblitzt! von Heinz Säring (Gesellschaftskritisches)
Wie immer von Franz Bischoff (Aktuelles)