Horst Fleitmann

Die Lampe an

Wo man bei kühlem Bier und Wein
beisammen sitzt in kleinen Runden,
da kann es hin und wieder sein,
wenn‘s geht dann auf die späten Stunden,

dass jemand kommt zu sehr ins Hitzen
oder das Stänkern arg beginnt.
So kommt die Runde schnell ins Schwitzen
und alle Zecher sind verstimmt.

Ein Wort zu viel, leicht hergesagt
der Widerspruch vorprogrammiert
an Schimpfworten wird nicht gespart
Statt diskutiert wird attackiert.

Ein jeder ist bald sehr empört.
Doch als der Wirt ein Machtwort spricht
Ist niemand bös‘ oder verstört:
Das Licht geht aus, das heißt jetzt: Schicht.

Die Herren werden mausestill,
der Wirt versteht sein Handwerk. Dann,
als er zum Schluss kassieren will,
hat jeder Gast die Lampe an.

Mit der macht man sich auf den Weg.
Gewankt wird und gegrölt, kein Wunder
die größte Leuchte vorneweg,
kriegt dann zu Hause richtig Zunder.

© Horst Fleitmann 2019

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Fleitmann).
Der Beitrag wurde von Horst Fleitmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.01.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Oma Millifee und ihre Enkel von Ingrid Hanßen



Oma Millifee ist eine betagte alte Mäusedame, welche so manches Abenteuer mit Ihren Enkeln erlebt. So erfährt ihr Enkel Sebastian zum Beispiel, wie giftig so ein Knollenblätterpilz ist und welch schlimme Bauchschmerzen er verursacht.

„Oma Millifee und ihre Enkel“ ist ein Lesebuch mit 4 kleineren Kurzgeschichten, das mit seinen vielen Bildern und Rätseln große und kleine Kinder zum Mitmachen einlädt, aber auch zum Nachdenken anregt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Fleitmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Narzisst von Horst Fleitmann (Das Leben)
Naechtliche Störung von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Eisberg von Inge Offermann (Menschen)