Robert Nyffenegger

Der Euro, ein Damoklesschwert

Zwanzig Jahre sind vergangen,
-Man schlug Warnung in den Wind-
Als der Euro wurd empfangen,
Als das neue Wunderkind.
 
Wer den Bock zum Gärtner macht,
Der ist schwer zu retten.
Der hat bald mal ausgelacht,
Darauf kann man wetten.
 
Was im Norden wird gespart,
Wird im Süden rasch verbraten.
Wer noch auf ein Wunder harrt,
Kriegt es nicht einmal in Raten.
 
Schaffe, schaffe Häusle bauen,
Ist im Süden nicht gefragt.
Jeder hat nur Gott Vertrauen
Und daneben wird geklagt.
 
Euro Topf gehört doch allen.
Leider ist er längst geleert.
Wer tut ihm nun den Gefallen?
Deutschland wird damit beehrt!
 
 
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Nyffenegger).
Der Beitrag wurde von Robert Nyffenegger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.01.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Erlebtes gefühlt - der erste Schritt - von Ulf Schreiberfreundchen



Was passiert, wenn der Kopf über Herz und Bauch dominiert?
Und wenn dann noch eine Person in unser Leben tritt, die diese festgefügte Hierarchie in uns durcheinander bringt?

"Eine lange Reise beginnt mit dem ersten Schritt" sagt ein chinesisches Sprichwort.
Ulf Schreiberfreundchen möchte den Leser seines Buches mit auf seine ganz persönliche Reise nehmen. Die Gedichte, Kurzgeschichten und Dialoge beschreiben die manchmal sehr emotionalen Fragen von Ulf Schreiberfreundchen auf der Suche nach seiner neuen Welt. Der Weg dorthin geht über Zweifel, Verlangen, Neugier, kritische Beobachtungen und das Zulassen sowie Leben von Gefühlen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Nyffenegger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Amerika, du hast es gut von Robert Nyffenegger (Satire)
Zum Totlachen! von Heideli . (Satire)
SEGEN von Christine Wolny (Dankbarkeit)