Horst Fleitmann

Schneekatastrophe

An den wirklich kalten Tagen
Ist es eisig sozusagen.
Winde pfeifen, Leute frieren,
dunkle Wolken zieh‘n vorüber,
Tage werden immer trüber,
Hartgesottene brillieren.

Selbige fühl‘n sich gehoben,
freuen sich mit Blick nach oben
und bewundern die Natur.
Jemand ruft direkt verwegen
„Wetterchen zum Eierlegen“
doch er spricht sich Mut zu, nur.

Abwärts rutscht der Schnee in Täler
Skifahren mutiert zum Fehler.
Wer hinauf schaut dem wird’s schlecht.
Freunde, Nachbarn und Verwandtschaft,
niemand reizt die weiße Landschaft,
Hoteliers nur, ist sie recht.

Wochenende naht. Mit Grausen 
hört man die Lawinen sausen.
Viel Verletzte und die Toten
werden aus dem Schnee geborgen.
Deutschlands Süden, Öst‘reichs Norden:
Hier ist Skifahr‘n jetzt verboten.

Trotzdem fährt man in der Gegend.
Unvernünftig, furchterregend!
Weil das Tauwetter beginnt
zeigt das Chaos noch kein Ende
denn die Warmluft bringt null Wende,
Überschwemmung droht bestimmt.

Man braucht gar nicht weit zu fahren.
Fluten, wie in früh‘ren Jahren
werden dann wie wild geknipst.
Macher bricht sich seine Knochen
knipst noch weiter ein- zwei Wochen,
trotz des Beins das eingegipst.

Auch wenn viele Gaffer glaubten
oder steif und fest behaupten
dass die Menschheit hätt‘s gemacht.
Nein! Denn es zeigt unverhohlen
die Natur, seit Jahr-Millionen,
dass sie das alleine schafft.

© Horst Fleitmann, 2019 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Fleitmann).
Der Beitrag wurde von Horst Fleitmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.01.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lebensmelodien in Dur und Moll von Anette Esposito



Dieser Gedichtsband handelt von Situationen aus dem täglichen Leben, in besinnlichen und heiteren Formen. Die Autorin beschreibt in eindrucksvollen Art Jahreszeiten und Gefühle. In diesem Band wird jeder angesprochen, sei er ein Liebhaber unserer großen Dichter, Wilhelm Busch oder christlichen Glaubens

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Fleitmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gegenfrage von Horst Fleitmann (Humor - Zum Schmunzeln)
Präsidiales Arschloch ? (äh:Fass ohne Boden) von Heino Suess (Aktuelles)
Ein Lied zu all`den Katastrophen... von Heino Suess (Gedanken)