Ingeborg Henrichs

Echt

Aus einer Wurzel nur
Ihre zwei Seiten sind
Noch abgewandt
Im beschützend Gewand
Ruht die Hagebutte
Doch schon bald
Es naht die warme Zeit
Bricht auf das neue Leben
Durch Winters Haut
Der Sonne entgegen
Geburt der Schönheit
In Vollendung pur
Welch Gabe der Natur
Blüten zart und fein
Edle Farben
Getragen vom Grün
Des reinen Seins
So lebenswild
Echt

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ingeborg Henrichs).
Der Beitrag wurde von Ingeborg Henrichs auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.01.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Söldner und die Wüstenblume von Hermann Weigl



Nach einem schweren Schicksalsschlag hat der unsterbliche Ritter seine Heimat verlassen und taucht im Gewimmel der Sterne unter. Er strandet auf einem fernen Planeten, auf dem eine mittelalterliche Kultur aufblüht und stößt auf das Geheimnis der Burg...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ingeborg Henrichs

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Eingefasst von Ingeborg Henrichs (Allgemein)
MARGERITEN von Christine Wolny (Natur)
Die Vampirin von Adalbert Nagele (Humor - Zum Schmunzeln)