Brigitte Waldner

Der Himmel hat sich rot gefärbt


Der Himmel hat sich rot gefärbt,
die Höllentür geht auf,
der Räuber holt, was ich geerbt,
und keiner kommt ihm drauf.

Die Glocken läuten zum Gebet,
ich ginge gerne hin,
doch wenn der Räuber das erspäht,
ist wieder Zeug dahin.

Verlasse ich mein altes Haus,
das 90 Jahre steht,
dann geht der Räuber ein und aus,
weil er hier nichts verschmäht.

Ich packe Wichtiges mir ein,
wofür Gefahr besteht,
es kommt bei Mond- und Sonnenschein
der Räuber nie zu spät,

beraubt mein Auto und mein Haus,
ich habe keine Chance,
drum geh ich nicht zur Kirche raus,
und halt ihn auf Distanz.

Ich kaufe höchstens etwas ein,
und fahre zu der Bank,
zum Friedhof, das muss auch mal sein,
noch eh die Sonne sank.

Mir fehlt Bewegung jeden Tag,
der Räuber nervt mich sehr,
wo ich mich gern bewegen mag,
das geht zurzeit nicht mehr.

Ich nehme aber gar nicht zu,
und weder nehm ich ab,
zum Schlafen hätt ich gern mal Ruh,
der Schlaf kommt mir zu knapp.

Denn zwischen null und 5 Uhr früh
erstreckt sich Räuberzeit,
der Räuber hat Klebtomanie,
und ich tu ihm nicht leid.

© Brigitte Waldner

Foto: © Brigitte Waldner "Sonnenuntergang vom 16.1.2019"

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.01.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wenn der Fluss den Nebel trägt: Gedichte von Bernd Herrde



Kurz sind die Gedichte von Bernd Herrde. Und doch steckt in jedem einzelnen der Stoff eines ganzen Romans. Er handelt die großen Themen des Lebens ab, aber auch die kleinen Momentaufnahmen fehlen nicht. Ein Mosaik all dessen entsteht, was die Seelen der Menschen bewegt, flirrend bunt und schillernd, mal poetisch, mal augenzwinkernd, mal kritisch. Manchmal ist er voller Träume und getrieben von Sehnsucht, dann wieder lebensklug und herzensweise.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erfahrungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Silvestergedicht von Brigitte Waldner (Musik)
Zeichen von Christa Astl (Erfahrungen)
B i o l o g i s c h e s von Ilse Reese (Natur)