Norman Dunfield

Geflügel

Der Hahn kräht lautstark auf dem Mist,
was morgens nicht zu ändern ist.
Die Hennen kommen aus den Ecken
und lassen sich genüsslich decken.

Wenn's Huhn unter dem Gockel bebt
wird mancher Dotter bald belebt;
und legt es dann die Eier hin,
sind bald schon Kükentiere drin.

Ist dann die Schale nicht mehr hart,
schlüpft's Hühnerkind, gelb, weich und zart.
Nach kurzer Zeit kann es schon rennen
und lernt auch seinen Vater kennen.

Bei der Erkundung seiner Welt
wird es dem Bauern vorgestellt.
Der sagt etwas von Preis und Menge
und durchschnittlicher Lebenslänge;

spricht von Gewicht und Auftragswandel
und dann noch von Geflügelhandel,
von der letzten Verkaufsstatistik
und auch noch von Vertriebslogistik.

Ist auch die Zukunft ungewiss,
bleibt's Junghuhn doch sehr zart im Biss.
Nach abgezählten schönen Tagen
folgt's Ende in des Menschen Magen.

Dem Drang, darüber nachzusinnen,
sollte man Gutes abgewinnen.
Ist auch des Lebens Zug entgleist:
Man wurde nicht als Ei verspeist.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norman Dunfield).
Der Beitrag wurde von Norman Dunfield auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.01.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Am Ende oder am Anfang? von Anke Treinis



Eine gescheiterte Affäre, die eigentliche Ehe in Gefahr? Es gibt keinen Ausweg mehr? Das Ende oder gibt es einen Neuanfang?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Norman Dunfield

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Neujahrsglühen von Norman Dunfield (Gedanken)
Die Gesichtslochgeigen ... von Horst Fleitmann (Humor - Zum Schmunzeln)
Der Poet von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)