Franz Bischoff

Die Nacht

 

Der Tag hat sich geneigt,
die Nacht nun Schönheit zeigt
und in ganz weiter Ferne,
bewundern wir jetzt Sterne.

Ich denk dass sich dies lohnt
oft strahlt dabei Freund Mond;
auch er glänzt in der Ferne,
die Nacht mag ich zu gerne.

Ruhe ist uns beschieden
dies schenkt uns letztlich Frieden
und dabei oft voll Pracht,
den Schlaf in stiller Nacht.


©Franz Bischoff              22.01.2019

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Franz Bischoff).
Der Beitrag wurde von Franz Bischoff auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.01.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Eigene-Sprüche-dodo: In Grafik und Spruchband von Doris Schmitt



Es geht um eigene Sprüche, die in Grafik und Spruchband gesetzt wurden. Kreative Ideen, aufgeschrieben und in Grafik verpackt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Alltag" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Franz Bischoff

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Besen oder Feger und Blödel - Dödel von Franz Bischoff (Humor - Zum Schmunzeln)
TEE-LOBLIED von Christine Wolny (Alltag)
Schiller nachempfunden von Paul Rudolf Uhl (Humor - Zum Schmunzeln)