Brigitte Waldner

Rudi, zieh die Stiefel an


Rudi, zieh die Stiefel an,
die mit vielen Haken dran,
tu die braunen Bänder rein
schnüre sie dir heut ums Bein.

Geh damit zur Polizei,
sage dort, dass mich ihr drei
ausgeplündert habt.
Räuber ihr seid sehr begabt -

bei der nächsten Nachbarin -
traut ihr euch zur Bank nicht hin?
Feigheit kann das ja nur sein,
Besseres fiel euch nicht ein?

Was macht ihr mit meinem Zeug?
Glaubt ihr denn, dass ich mich beug?
Mit der Dummheit reich bestückt
seid ihr, weil der Raub stets glückt,

insofern die Polizei
wegschaut bei der Räuberei.
Aber hallo, Milchgesicht,
rauben, das gehört sich nicht.

Von dem Vater eingeführt,
der im Rauben stets brilliert,
von der Mutter überwacht,
raubst du hier bei Tag und Nacht.

Hast Du Anstand nicht im Kopf,
packe man dich an dem Schopf,
dafür ist man auch zu dumm,
Rudolf, du verhältst dich krumm,

50 Jahre bist du alt,
raubst mich aus mit viel Gewalt,
und mit der Olympic 6
drohst du mir. Wärst du halbwegs

klüger als dein Elternpaar,
kämest du nicht Jahr für Jahr
einzubrechen und auf Raub,
eine Niete bist du, glaub

mir das, du Räuberkind,
geh nach Hause und verschwind,
weil dich keiner hier je braucht,
wenn sogar die Katze faucht,

wie pervers dein Vater war,
und für alles undankbar,
das hätt ich mir nie gedacht,
wie abnorm ihr alles macht.

© Brigitte Waldner

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.01.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Herzensschwingungen von Herta Nettke



Blumensträuße der Lyrik, mancherlei Denkanstöße, ansteckende Freude, die Nähe zur Natur mit eigenen Bildern.

Kraft, Mut, Hoffnung in Herzen legen und ein Lächeln jedem Leser ins Gesicht zaubern, das möchte ich mit meinen Versen vermitteln.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Herbstliche Entfaltung von Brigitte Waldner (Allgemein)
Frau Holle von Anna Steinacher (Allgemein)
Wasser von Adalbert Nagele (Aphorismen)