Bernhard Pappe

Reisen um zu speisen

Müssen wir reisen,

um zu speisen?

Eisbecher Pfirsich-Melba,

warum nicht auf Elba?

Wir fliegen schnell hin,

ein Schnitzel in Wien.

An anderem Orte

serviert man Sachertorte.

Die Idee zum Drink ist nicht dumm,

in der Karibik gibt‘s tollen Rum.

Wie weit müssen wir reisen,

um zu herrlich zu speisen?

Vieles kann man zu Hause prächtig genießen,

nicht nur im fernen Gießen.


© BPa / 12-2018

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Bernhard Pappe).
Der Beitrag wurde von Bernhard Pappe auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.01.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einsicht" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Bernhard Pappe

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sturm und Wurm – Eine Ungewissheit von Bernhard Pappe (Humor - Zum Schmunzeln)
Eine Erkenntnis von Karl-Heinz Fricke (Einsicht)
Liebe von Franz Bischoff (Aphorismen)