Horst Fleitmann

Ansichten und Aussichten

Wie kommt der Mensch zur Ansicht nur
er stünde über der Natur,
nur weil er denkt er könne denken.
Die Ansicht kann er sich wohl schenken.
Betrachten wir nun unsre Welt,
stellen wir fest dass ihr nichts fehlt.
 

Was übrig ist? An erster Stelle
steht da der menschliche Geselle.
Könnt ich den Menschen weg mir denken
den Blick auf die Natur dann lenken
und wartete zweihundert Jahre,
(ein Wimpernschlag – gar keine Frage)

so regelt die Natur erneut
Leben und Tod. Was hocherfreut
die Tier- und Pflanzenwelt bestimmt
anregt, sich nunmehr selbstbestimmt
zurück ins Gleichgewicht zu führen
was auch die Wasserwelt tät spüren.

Der Wolf, der Wal der Egerling
die Kiefer und der Schmetterling
das Bergmassiv, das Wattenmeer
die Fische, Vögel und noch mehr,
wie Storch, der Pinguin und Tiger.
Selbst die Insekten kämen wieder

in die Natur zurück und dann
schwimmt auch der Lachs erneut bergan,
um sich zu mehr‘n um nach der Reise
nicht nur den Bär’n zu dien‘n als Speise.
Käme der Mensch zaghaft zurück
ließ‘ ihm der Bär vom Lachs ein Stück

die Bienen gäben ihm auch Honig,
das Wetter wenn es mag wär sonnig,
die Meere könnten sauber nun
das Ihrige zum Klima tun
Ach wäre das ein Paradies…
wenn nur der Mensch das Menschsein ließ.

© Horst Fleitmann 2019

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Fleitmann).
Der Beitrag wurde von Horst Fleitmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.01.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Söldner und die Wüstenblume von Hermann Weigl



Nach einem schweren Schicksalsschlag hat der unsterbliche Ritter seine Heimat verlassen und taucht im Gewimmel der Sterne unter. Er strandet auf einem fernen Planeten, auf dem eine mittelalterliche Kultur aufblüht und stößt auf das Geheimnis der Burg...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Fleitmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Hoffen von Horst Fleitmann (Besinnliches)
SEEROSEN von Paul Rudolf Uhl (Natur)
> > > H i t z e - W e l l e < < < von Ilse Reese (Aktuelles)