Chiara Fabiano

Fieberträume

Schweiß erhitzte Nacht,
Perlen rinnen von meiner Stirn.
Es ist, als sei ich endlich erwacht,
Und könnte die leisen Säuselungen deiner Stimme hören.

Heiße Empfindungen lassen meinen Körper glühn,
Es ist, als schwebe ich über dem Geschehn.
Konntest du die Hitze in mir fühln,
Bevor du dich entschiedst zu gehn.

Das pulsierende Pochen in meinen Adern verrät,
Schwerelos steige ich empor.
So liebevoll, lautlos und friedlich gerät,
Mein Körper in das weiße Licht hervor.

Vielleicht wirst du mich vermissen,
Wenn ich nicht mehr bei dir bin.
Niemand kann meine Liebe zu dir messen,
Die ich trage stets im Sinn. 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Chiara Fabiano).
Der Beitrag wurde von Chiara Fabiano auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.01.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Land des Lebens von Silke Burchartz



Worte nicht laut und doch verstanden
Nicht gehört, sondern gelesen
und dann auch behalten für die Ewigkeit

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abschied" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Chiara Fabiano

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Besucher von Chiara Fabiano (Besinnliches)
Konversation von Heino Suess (Abschied)
Hitzehaufen von Heino Suess (Schüttelreime)