Norman Dunfield

Forstromantik

Das Forsthaus unter alten Buchen...,
...ich werd's bald wieder mal besuchen.
Von dort aus wird das Wild gehegt
und außerdem der Wald gepflegt.

Der Förster sitzt vor dem Kamin
und raucht sein Pfeifchen vor sich hin.
Wenn er dann die Natur beschreitet,
wird er von seinem Hund begleitet.

Zum ersten Mal seit langer Zeit
steh' ich nun vor der Tür bereit.
Ich trete ein, nach kurzem Klopfen,
und spür' dann bitt're Wehrmutstropfen.

Ich seh', wo der Kamin einst stand,
'ne Gasheizung im Stahlgewand;
und wo die Pfeifen einstmals standen,
sind Telefon und Fax vorhanden.

Das Hundekörbchen ist auch fort.
Akten steh'n jetzt an diesem Ort.
Was ich am Ende auch noch seh',
sind Bildschirme und ein PC.

Auch wenn wir uns're Träume lieben...,
...die Zeit ist hier nicht steh'n geblieben.
Es mussten neue Mittel her.
Die Forstromantik lebt nicht mehr.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norman Dunfield).
Der Beitrag wurde von Norman Dunfield auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.02.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

In Schattennächten: Prosa und Reime von Rainer Tiemann



Was wäre ein Tag ohne die folgende Nacht? Die tiefschwarz, aber auch vielfarbig sein kann. In der so manches geschieht. Gutes und Schönes, aber auch Böses und Hässliches. Heiße Liebe und tiefes Leid. Dieser stets wiederkehrende Kreislauf mit all seinen täglichen Problemen wird auch in diesem Buch thematisiert. Schön, wenn bei diesem Licht- und Schattenspiel des Lebens vor allem Liebe und Menschlichkeit dominieren. In Prosa und Reimen bereitet der Autor ernsthaft, aber auch mit einem Augenzwinkern, diverse Sichtweisen auf. Auch ein Kurzkrimi ist in diesem Buch enthalten. Begleiten Sie Rainer Tiemann auf seinen Wegen „In Schattennächten“.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Norman Dunfield

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

So ein Käse von Norman Dunfield (Humor - Zum Schmunzeln)
Beten von Paul Rudolf Uhl (Nachdenkliches)
Früh links erwachen ! von Joachim Garcorz (Thema des Monats)