Klaus Lutz

Träumereien


Träumereien


Ich sitze in der Ecke. Und trinke einen Tee. Und
denke so über die Wahrheit nach. Über Blumen
hinter Zäunen. Und die trotzdem alle Freiheit
kennen. Über Schnee der alles bedeckt! Und
das trotzdem die Natur siegt. Über Blätter die
fallen. Und das trotzdem die Bäume leben. Und
sehe wie es Nacht wird! Und werde Schlafen
und träumen. Und bin die Blume. Und der
Schnee. Und der Baum. Und die Wahrheit die
bleibt!

Ich sitze in der Ecke. Und trinke einen Tee. Und
denke so über das Leben nach. Über Bettler die
kein Mensch kennt! Und die sich trotzdem Freund
nennen! Über Sänger ohne ein Lied! Und die
trotzdem die Musik zeigen. Über Kranke ohne
Arzt! Und die trotzdem die Medizin kennen! Und
weiß wo das Leben ist. Und werde sehen und
träumen. Und bin der Bettler. Und der Sänger.
Und der Kranke. Und das Leben das bleibt!

Ich sitze in der Ecke, Und trinke einen Tee.
Und denke so über die Kunst nach. Über Liebe in
Worten! Und was trotzdem ein Kind will! Über
Spiele und Theorien! Und wie man trotzdem die
Zwölf trifft! Über Armut und Trauer! Und wie
trotzdem das Glück siegt. Und weiß wo die Kunst
ist. Und werde lächeln und träumen. Und bin
die Liebe! Und bin das Spiel Und bin die Armut.
Und die Kunst die bleibt!

Ich sitze in der Ecke. Und trinke einen Tee.
Heute habe ich die Wohnung geputzt. Und war
im Supermarkt. Und habe ein Cafe besucht.
Und Musik gehört. Und dann am Schreibtisch
gesessen. Und so mein Leben betrachtet. Und
jetzt bin ich am Computer. Und sehe Freiheit und
Glück. Und was die Welt so zeigt. Und was
das Leben nimmt. Und denke an Sätze. Und
wie ein Wort fliegt. Und die Sprache bleibt!

(C)Klaus Lutz

 




Ps. Am 6.2.2019 um 20:09 Uhr
die copyrights gesichert!

(Du kannst keinen Mensch besiegen der nur Pech hatte! Und der trotzdem nicht aufgegeben hat!) Die Welt in einer Seifenblase, das ist Poesie! Und hunderte von Seifenblasen zu erschaffen! Das ist Kunst! Sätze als Seifenblasen. Die sich in der Sonne spiegeln. Und immer neue Farben zeigen. Seifenblasen die den Himmel zum lächeln bringen. Sätze die zu neuen Träumen führen. In ganz neue Welten. Zu ganz neuen Sternen. Zu dem anderen Leben. Das ist Poesie. Und sich einfach freuen, das es die Seifenblasen gab. Und nicht das sie platzen. Seifenblasen bereichern die Welt. Nehmen ihr alles grau. Und werden zum Leben. Für Menschen die verstehen. Die die Welt verändern. Und ihr ein paar Seifenblasen schenken. Die es lernen. Es kommt darauf an Kreativ zu sein. Auch wenn alle Träume wie Seifenblasen platzen. Ohne Träume und Seifenblasen ist die Welt nämlich verloren. Also seid kreativ. Werdet zu Künstlern. Schenkt der Welt neue Träume. Lasst Seifenblasen fliegen. Und seht was für ein Wunder sie sind. Auch wenn sie sehr schnell platzen. Sie bereichern das Leben. Wie ein Lied. Wie ein Gedicht. Wie ein Bild. Du nimmst es wahr. Und weißt wie bunt die Welt sein könnte. Und du ärgerst alle die nur grau produzieren: „Mit Kriegen! Mit Gier! Mit Hass!“ Das Leben lohnt sich. Und wer nicht aufgibt. Der erschafft die Kunst. Die Seifenblase, die ihm das Paradies zeigt. Den Himmel . Und Gott. Da Leben. Die Wahrheit. Und alles Glück. Ohne Seifenblasen ist das Leben sinnlos! Gedichte! Bilder! Lieder! All das lässt neue Wege gehen. Lässt neugierig werden. Und neue Ideen finden. Und schenkt dann die Augenblicke für die sich das Leben lohnt! Also: „Erschaff neue Welten! Erschafft neue Seifenblasen!“ Denn zuerst war eine Seifenblase. Und das hat Gott auf die Idee gebracht die Welt zu erschaffen. Wer weiß: „Vielleicht braucht Gott neue Seifenblasen!“ Und damit neue Ideen. Und er zeigt uns wie die Welt besser sein kann. Ich hoffe das Gedicht mag jemand! Das würde mich freuen! (C)Klaus LutzKlaus Lutz, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.02.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Neue Gedanken zum Leben und Heilen von Dagmar Berg



Artikel über Leben, Krankheit und Gesundung

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Entdeckte Geschenke von Klaus Lutz (Besinnliches)
Schätze von Ingrid Drewing (Besinnliches)
Um den Schlaf gebracht von Gabriele Ebbighausen (Sehnsucht)