Elke Abt

Frühlingsblumen

Die Sonne scheint und wärmt die Erde,
damit es nun bald Frühling werde.
Das Schneeglöckchen ist schon erwacht
und will entfalten seine Pracht.
Man sieht es zart das Köpfchen heben
und wachsen – das ist sein Bestreben.

Es ruft beglückt zu seinesgleichen:
„Ich glaub’, der Winter wird jetzt weichen.
Kommt schnell heraus und lasst euch wärmen!“,
dabei gerät es arg ins Schwärmen.
Das hat die Tulpe auch vernommen
und fragt: „Soll ich nach oben kommen?“

„Nein, nein, zuerst sind wir jetzt dran,
gedulde dich, Frau Tulipan,
danach will ich nach oben locken
den Krokus und die Osterglocken,
du musst noch eine Weile bleiben
und schlafend dir die Zeit vertreiben.“

Die Tulpe aber will nicht warten,
sie schlief seit letztem Herbst im Garten,
ist nun voll Energie und Power
und auf das Schneeglöckchen stinksauer.
Sie bohrt sich durch die kalte Erde,
damit sie bald gesehen werde.

Nun ist sie draußen, ganz benommen,
das ist ihr gar nicht gut bekommen.
Der Wind ist eisig und das Wetter
zerstört sofort die Blütenblätter.
Sie wollt’ nicht hören, diese Nulpe,
jetzt ist sie tot – die dumme Tulpe.


                

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Elke Abt).
Der Beitrag wurde von Elke Abt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.02.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Elke Abt:

cover

Lilo Leberwurst: Eine Kriegs- und Nachkriegskindheit von Elke Abt



Das Buch beinhaltet die heitere Beschreibung einer Kindheit und Jugend in der Kriegs- und Nachkriegszeit des Zweiten Weltkrieges. Der Vater ist vermisst und sie lernt ihn erst mit acht Jahren kennen, als er aus der Gefangenschaft in Sibirien zurückkehrt. Trotz der allgemeinen Entbehrungen verlebt sie eine glückliche Kindheit, denn was man nicht kennt, kann man nicht vermissen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Frühling" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Elke Abt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Zecke und der Regenwurm von Elke Abt (Tiere)
Poetische Nachzügler von Hans Witteborg (Frühling)
Des Liacht im Kühlschrank von Paul Rudolf Uhl (Humor - Zum Schmunzeln)