Adalbert Nagele

Die Ruhe vor dem Sturm

Unruhe macht krank,
Nerven liegen blank,
Chaos auf der Welt,
nur ein Hund, der bellt.

Schreckgespenster geistern rum,
Klimawandel macht uns dumm;
Ruhe vor dem Sturm,
drinnen sitzt der Wurm.

Atommächte rüsten auf,
Menschen nehmen es in Kauf;
niemand muckst sich mehr,
es fehlt Gegenwehr!

Mensch ist hochbegabt und dumm,
liegt auf fauler Haut herum,
ist bequem und schaut nur zu,
will nur seine selig Ruh.


© Adalbert Nagele

Das kann doch nicht sein! Mir kommt vor, eine generelle Volksverblödung macht sich breit. Haben die Menschen nichts aus der Vergangenheit gelernt? Nur Gemeinsamkeit, auf allen Ebenen, kann dem Fortschritt dienen.
Dabei könnte so viel Positives auf der Welt geschehen.
Adalbert Nagele, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.02.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Eine schottische Geschichte: erotische Novelle von Care



Eine erotische Novelle spielend im 15. Jahrhundert in Schottland:
Schottland im Mittelalter. Ein raues Klima herrschte nicht nur beim Wetter, sondern auch unter den Menschen. Für die wahre Liebe gab es durch die höfischen Zwänge, besonders beim Adel, kaum Platz. Und doch galt auch damals schon: Ausnahmen bestätigen die Regel! Eine Frau, die sich dem Schicksal widersetzt und ein Mann, der es sucht. Was passiert, wenn das Herz seine eigene Sprache spricht?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (16)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Klartext" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Pausenkasperl von Adalbert Nagele (Limericks)
Lautes Gedenken von Margit Farwig (Klartext)
Im Abendrot versinkt von Margit Farwig (Nachdenkliches)