Heinz-Walter Hoetter

Der Mann für alle Fälle

Olaf, oh welch ein Abend, welch eine schöne Nacht.

Nie werde ich vergessen, mit dir die Stunden fein.

Es spritzte der warme Saft, wie hast du dabei gelacht.

Darf ich von nun an dein geiler Kupferstecher sein?

 

Im Dunkel unserer Nacht verberge ich mein Erröten.

So schelte mich nicht in einsamen Zeiten so gemein.

Ich weiß, in deinem Schritt, da hängen deine Klöten.

So schieb sie mir sodann ganz tief von hinten mit hinein.

 

Oh mein Olaf, ich bin dein Detlef, der Mann für alle Fälle.

Das letzte Mal, das warst du wieder mal so richtig dicht.

Es hat dir trotzdem gut gefallen, mein lieber Olaf – gelle?

Jawohl und doch, mein Liebster, du weißt es einfach nicht.

 

(c)Heinz-Walter Hoetter

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.02.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Gedanken zum Advent von Eveline Dächer



Als Fortsetzung zu meinem : MEIN WEIHNACHTEN habe ich die Trilogie vollendet
Gedanken um diese stille gnadenreichenreiche Zeit

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Beziehungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wenn die Meinungsfreiheit stört von Heinz-Walter Hoetter (Allgemein)
ENTFREMDUNG von Renate Tank (Beziehungen)
Schelm von Heino Suess (Einsicht)