Horst Fleitmann

Memento mori

Weint keine Tränen, denn das wär` vergebens,
wenn irgendwann an einem Grab ihr steht.
Der Tod ist doch der süße Teil des Lebens
in dem, wenn‘s gut ist, alles sich um Liebe dreht.

Denn wer geliebt hat lässt am End sich treiben,
dorthin, wo alles nur noch reinste Liebe ist.
Der Tod schmerzt doch nur jene die noch bleiben.
Bedenkt dies nur am Ende einer Lebensfrist.

Den eignen Tod stirbt jeder für sich ganz allein.
Darum sollt ihr mit dem, den es betrifft, euch freu‘n.

© Horst Fleitmann 2019

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Fleitmann).
Der Beitrag wurde von Horst Fleitmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.02.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Kleiner Spatz was nun von Karin Rokahr



Ein Gedichtsband über Träume, Sehnsüchte und Hoffnungen einer Verliebten, angereichert mit Momentaufnahmen des alltäglichen Lebens, geschrieben von einer ganz normalen Frau.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Fleitmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Spitze ... von Horst Fleitmann (Humor - Zum Schmunzeln)
Mein Kommentar zum Wetterbericht! von Margit Farwig (Das Leben)
DER ERSTE SCHNEE!!! von Rainer F. Storm (Thema des Monats)