Martina Grabenweger

Ich

Lange war ich oft allein,
es war mühselig zu sein.
Denn ich hab mich nicht gekannt,
in Tradition und Wert verrannt.
Die Gesellschaft schreibt uns vor
sie flüstert leise uns ins Ohr,
wie wir denn so seien sollen,
auch wenn wir es gar nicht wollen.
Drum versteckte ich mich dann
damit mich niemand sehen kann.
Verborgen waren Herz und Sinn,
niemand wußte wer ich bin.
Doch mein Leid war bald so groß,
das ich dachte ich lass los.
Die Ohnmacht hatte sich vermehrt
mein Leben war ganz Sinn entleert.
An dem Tag an dem ich wollte,
mein Leben auch dann enden sollte,
saß ich draußen und ich weinte,
weil mein Tod so sinnlos scheinte.
Doch plötzlich schoß es mir dann ein,
mein Leben kann nur meines sein.
Viele Jahre sind vergangen,
ich habe damals angefangen,
zu zeigen wer ich wirklich bin,
das Leben hatte wieder Sinn.
Ich bin dankbar und zufrieden,
darf wieder lachen und auch lieben.
Damals viel es mir sehr schwer,
heute liebe ich mich sehr.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Martina Grabenweger).
Der Beitrag wurde von Martina Grabenweger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.02.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Komm, ich zeige dir den Weg! von Gudrun Zydek



Durch Träume und Visionen wurde ich zu einer ganz besonderen und geheimnisvollen Art des Schreibens hingeführt: Dem Inspirierten Schreiben! Eine „innere Stimme“ diktierte, was meine Hand aufschrieb, ohne eine einzige Silbe zu verändern! Nie wusste ich vorher, welches Thema an der Reihe sein würde.
Das Buch "Komm, ich zeige dir den Weg!" gibt ungewöhnliche Antworten auf die ewig uralten und doch immer wieder neuen Fragen der Menschen nach ihrem Woher und Wohin, nach dem Sinn des Lebens und seiner zu Grunde liegenden Wahrheit.
Was inspiriertes Schreiben ist und wie mein persönlicher Weg dorthin voller spiritueller Erfahrungen ausgesehen hat, beschreibe ich ausführlich im Vorwort als "Chronik meines Weges".

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lebensfreude" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Martina Grabenweger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Allergrößte Glück auf Erden von Martina Grabenweger (Geburt)
Zeichen von Edeltrud Wisser (Lebensfreude)
Schreiben von Bernd Rosarius (Dankbarkeit)