Gerhard Krause

Peinlich

Wie es auch dieses Gedicht zeigt
da bin ich oft mal da geneigt,
so manchen Unsinn zu schreiben,
soll'n andre sich daran reiben.
Warum soll es so lyrisch rein,
gedichtet und geschrieben sein.

Gedanken durch mein Kopf schwirren,
natürlich kann ich mich auch irren.
Solang sich meine grauen Zellen
an einem Jux sich noch erhellen
und viele werten‘s positiv,
so liege ich doch nicht ganz schief

Nicht einfach ein Thema zu finden
an das man kann die Worte binden,
das allen Lesern dann genehm
so was ist doch schon ein Extrem.
Im Kommentar ist zu lesen.
‘das alles schon mal da gewesen‘

Ich mache mir vielleicht was vor
ich schreibe gern was mit Humor,
doch über was ich lachen kann,
das kommt beim Nächsten nicht so an.
Ach das bedrückt mich dann heimlich
und es ist mir doch auch peinlich.

14.2.2019                                               Gerhard Krause

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerhard Krause).
Der Beitrag wurde von Gerhard Krause auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.02.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Bringt mir den Dolch von Germaine Adelt



Was haben eine Hebamme, ein Englischstudent, eine Bürokauffrau, ein Übersetzer, eine Technische Zeichnerin, ein Gymnasiast, eine Reiseverkehrskauffrau, ein Müller, eine Sozialpädagogikstudentin, ein Kfz-Meister, ein Schulleiter i.R., ein Geographiestudent und ein Student der Geschichtswissenschaften gemeinsam?

Sie alle schreiben Lyrik und die schönsten Balladen sind in dieser Anthologie zusammengefasst.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einsicht" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerhard Krause

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Schuldner von Gerhard Krause (Nachdenkliches)
Was dich anschaut (Forum romanum) von Heino Suess (Einsicht)
Über die Macht des Wortes von Heideli . (Nachdenkliches)