Olaf Lüken

In den Dünen von Fünen

Ein Mondfisch aus Wanne-Eickel
fand sein Dasein ziemlich heikel.
Er schaute wütend auf's Wasser,
denn er war ein Anglerhasser.

Kaum, dass er einen Fischer fand,
entglitt ihm auch der Sachverstand.
Er schickte eine Finsternis
und eine starke Meeresbries'.

Der Mann fand Schutz in den Dünen,
ich denk' es war auf Fünen.
Der Mondfisch heut'  im Meere wohnt,
im Mond ein lustig Männlein thront.

Neben Männi sitzt Göttin Luna,
und reicht ihm eine kühle  Bluna.
Vom Mond aus sehen sie auf die Welt,
warten darauf,  dass sie runter fällt.

(c) Olaf Lüken (2019)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Olaf Lüken).
Der Beitrag wurde von Olaf Lüken auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.02.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Mariannas Geheimnis von Brigitte Hanisch



Lena, nach einem arbeitsreichem Leben im Ruhestand, fasst den Entschluss ein völlig neues Kapitel zu beginnen. Sie leistet sich ein Wohnmobil, mit welchem sie alsbald eine Reise zu ihren Wurzeln in ihre alte Heimat antritt. Auslöser dieses gewagten Abenteuers ist das Foto einer außergewöhnlichen schönen und vornehmen Frau, ihrer Urahne Marianna, das Lena beim Aufräumen ihres Speichers findet [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Olaf Lüken hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiere" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Olaf Lüken

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Rechte Betrachtung von Olaf Lüken (Allgemein)
HUNDEBESCHWERDE von Christine Wolny (Tiere)
Spiegel Verweildauer von Heino Suess (Autobiografisches)