Fritz Reutemann

das sterben der freiheit

19.02.2019
das sterben der freiheit

die grundgesetzwidrigen
bayrischen polizeibefugnisse
bei staatsbedrohenden
gefahrmomenten jeglicher art
die in vorauseilendem gehorsam
alles was das telefonabhören
oder die post vorsichtshalber
sicherzustellen erlaubt
es wird alles kriminalisiert
was polizeiaufgablich
eigentlich noch gar nicht
passiert sein kann oder darf
so stirbt die freiheit an diesem
vorauseilendem gehorsam
bei dem die kriminalität
sozusagen die bürgerrechte angeblich
wegen der drohenden gefahr
ausgehebelt werden
so ist per bodyscam erlaubt
alles bayrisch zu erfassen
& zu rastern im sinne
christlicher & anderer werte
im härtesten polizeigesetz seit 1945
das die CSU beschlossen hat
das der bayrischen polizei ganz neue
durchgriffsrechte erlaubt
was zu einer „stärkung der bürgerechte“
führt wie die CSU hehauptet
orwells „1984“ lässt grüßen
wir sind auf dem besten weg alles
auf den kopf gestellt zu bekommen

© fritz reutemann, poet * freihofstr. 1 * 88131 lindau * tel: 08382/73990 * e-mail: frireu -at- AOL -dot- com

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Fritz Reutemann).
Der Beitrag wurde von Fritz Reutemann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.02.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Gute Nacht, Doris von Michael Roth



14 Short Stories-inklusive der Schauergeschichte von "Gute Nacht, Doris" erwarten den Leser von Michael Roth.
Er begeister, nimmt den Leser gefangen und entführt ihn in andere Welten. Und immer finden die Geschichten einen überraschenden Abschluß... Lesenswert!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Fritz Reutemann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

das braune hass-geschrei von Fritz Reutemann (Gesellschaftskritisches)
" Kegelclub" von Victor Polanski (Gesellschaftskritisches)
Grüntöne von Margit Farwig (Gefühle)