Siebenstein

Liebe fuer den Feind


Trotz klarer Beweise fuer Gottes Existenz,
treiben Menschen in selbst erzeugter Not
noch ueber ihn Spott
in ihrer sich offenbarenden Inkompetenz.

Wenn Jehova durch Jesus Christus
diese Lebensarten vernichtende Welt
wuerde lassen bestehen,
muesste er sich bei seinem von ihm
zu recht verworfenen Alt-Bundesvolk entschuldigen.

In Liebe wird aber Jah seine Schoepfung schuetzen.
Wer sich beugt seinem Gesetz,
darf logisch ueberleben.

Die Zeit Noahs fuehrt Jesus als Beispiel an,
ebenso den Grund zur einstigen Vernichtung
der Staedte Gomorrah und Sodom.

Seht, schlimmer als diese
die heutige Welt sich deutlich zeigt,
die sich windet in der von ihr geschaffenen
Massenvernichtungsmoeglichkeit.

Manipulierte Nahrung veraendert das natuerliche Denken.
Der Entartung man Akzeptanz entgegenbringt.

Dennoch hoffen Menschen auf ein Fortbestehen,
verharren eigensinnig im Aberglauben.

Gottes Wahrheit wird diskriminiert
mittels polemischen Geschwaetz´
im selbstgefaelligen Erdenken,
wie er sie zu lieben hat.

Sie demonstrieren fuer das von ihnen so erdachte Gute,
hofieren den Weg der Zuegellosigkeiten.

Legitimieren das Sterben
in intellektuellen Reden scheinheiliger Lehren,

werden mit schuldig
an teuflischer Politik. 

Entfremden ihre Kinder von Jahwes Hand,
lassen sie, wie sich selbst, verfuehren
in des Seelentodes Feuerwand.

Jahs Neues Namensvolk wahrer Christen
erteilt Satans Systeme keine Tips,
weil Jah des Drachen Kunst nicht liebt.

Freunde der Welt sind Gottes Feinde.
Dem Feind wird liebevoll das Rettungswort dargeboten.

Jahs Volk verkuendet friedsam seine Warnung weltweit
vor Gogs und Magogs Vernichtung in Gerechtigkeit.

Beseitigt wird werden
die durch den Suendenfall in Eden
erworbene Seelensterblichkeit,
fuer solche, die Jah zu gehorchen sind bereit. 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siebenstein).
Der Beitrag wurde von Siebenstein auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.02.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Tod des Krämers von Hans K. Reiter



Wildau, eine kleine bayerische Gemeinde am Chiemsee, ist erschüttert. Der Krämer Michael Probst wird erhängt aufgefunden. Eine unglaubliche Verkettung von Macht, politischen Intrigen, Skrupellosigkeit, Korruption, Sex und Erpressung kommt an den Tag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Spirituelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Siebenstein

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mystik und Zahlen von Siebenstein . (Mythologie)
Stumme Botschaften von Anita Namer (Spirituelles)
Weihnachtsbummel von Edelgunde Eidtner (Elfchen)