Aylin

Janz Balin

Janz Balin

 

Janz Balin is enne Wolke,

janz Balin is knorke, fein,

und drum wolln von unsrem Volke

vierzigtausend da auch rein.

 

Laut Statistik dieses jährlich,

möchten Arbeit, möchten wohnen.

Und das wird nun echt gefährlich,

denn Balin muss det entlohen.

 

Janz Balin ist enne Wolke

von drall links bis Wowereit

und det Geld längst unterm Volke.

Doch Balin klagt uns sein Leid.

 

Keine Wohnungen vorhanden,

ja, wer hätte das gedacht,

wo doch Wowi und Konsorten

untern Hammer sie gebracht.

 

Janz Balin war enne Wolke,

janz Balin schwamm da im Geld.

Drum hat es dem lieben Volke

gleich ’nen Flughafen bestellt.

 

Und nun jammert es schon wieder,

von Enteignung wird gesprochen.

Ja, da dampft mir doch das Mieder:

Kommunismus kommt gekrochen.

 

Jeder fragt sich, was dann wäre,

angeheizt von Neid-Debatten,

was dann wär, fiel die Barriere.

Hoch gelegt sind da die Latten

 

für Enteignung, demokratisch

per Gesetz und das ist richtig.

SPD, grad wahlempathisch,

beugt die Passi, macht sich wichtig.

 

Janz Balin is einfach dufte.

Eigentum ist Eigentum!

Und so kommst du nicht zu Ruhm,

Kühnert, Schätzelein, vadufte!

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Aylin).
Der Beitrag wurde von Aylin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.03.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Szenen einer Großstadtjugend. Mit Gedichten und Liedtexten von Jörn Brien



Was tun, wenn die Schule aus ist und das ganze Leben einem offen steht? Was wenn man noch nicht so richtig weiß, was man mit der neu gewonnenen Freiheit anfangen soll? "Szenen einer Großstadtjugend" von Jörn Brien widmet sich genau diesen wilden Tagen, in denen alles gewonnen und alles verloren werden kann.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Aylin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Es war die Zeit( Sonett) von Aylin . (Besinnliches)
Steine im Weg von Margit Kvarda (Aktuelles)
Frohe Weihnacht von Heidemarie Rottermanner (Dankbarkeit)